Vetsch - Stammbaum und Herkunft

Familienwappen Vetsch
Familienwappen Vetsch

Vetsch ist neben Eggenberg und Gantenbeim ist das Hauptgeschlecht von der Rheintaler Gemeinde Grabs. Altverbürgerte Vetsch gibt es nur in Grabs; früher gab es solche auch in Furna und in Küblis. Noch heute wird das Geschlecht "Vetsch" falschlicherweise oft aus dem Bündnerland vermutet. Und immernoch muss jedes zweite Mal beim Diktieren des Namens berichtet werden, dass Vetsch mit V und nicht mit F geschrieben wird. (OK: Im Twixtel gibt es 4 Einträge mit Fetsch - Im Vergleich zu 1200 Einträgen mit V)

Vetsch ist ganz verschieden gedeutet worden.

1. Vetschan, St. Galler Edelknechte des 13. Jahrhunderts.
2. Tavetsch bei Disentis.
3. Das Geschlecht Tavetsch im Wallis.

Der Familienname Vetsch von Grabs erscheinen seit 1461.

Vetsch ist neben Eggenberg und Gantenbeim ist das Hauptgeschlecht von der Rheintaler Gemeinde Grabs. Altverbürgerte Vetsch gibt es nur in Grabs; früher gab es solche auch in Furna und in Küblis. Noch heute wird das Geschlecht "Vetsch" falschlicherweise oft aus dem Bündnerland vermutet.

 

Zur Geschichte von Grabs gibt's auf der Website der Gemeinde eine interessante Zusammenfassung und bei Wikipedia einen Eintrag zu Vetsch.

 

Familienbibel

Wir habe eine eigene Familiebibel mit der Widmung:

Ein immerwähredes, Gottgegeben, gesegnetes Andenken
für
Peter Vetsch
Von seinem ihn liebenden Grossvater
Peter Vetsch
1845

Der Hernn mit Leib und Seele
Sei du dein Lebenlang
Dann führt dich Allerwege
Nur Himmelan dein gang
Wer seine Stimme höret,
Sich hält an seiner Hand,
Dem gibt Er ew'ges Leben
Vereint im Vaterland.

123

Erklärung von DRS3